Start

Der Käfig der Freiheit

Den Traum leben … am Anfang muss man das. Wir alle müssen das. In endlosen Zyklen. Und ohne Möglichkeit, davon zu kommen.

Das ist der Grund warum wir alle hier sind. Warum wir in diese Welt gekommen sind. Und warum wir wieder und wieder kommen. In diesen Käfig der Freiheit.

Unsere Welt ist ein Käfig der Freiheit. Eine Welt, in der wir uns überwiegend als Mensch erleben. Und manchmal als etwas Größeres.

Eingesperrt in einen Käfig namens Hier und Jetzt und umgeben von selbstgemachten Gitterstäben der Vorstellungskraft zappeln wir in einer Art spirituellem Spinnennetz, das uns immer enger umschließt, je mehr wir versuchen, zu entkommen. Tatsächlich ist es der Versuch, zu entkommen, der uns daran hindert, zu entkommen!

Denn es ist so, dass uns dieser Käfig nicht wirklich halten kann – schon weil wir mit einem Bein immer auch gleichzeitig außerhalb des Käfigs sind. Vielleicht sogar mit mehr als einem Bein. Nein – nicht nur vielleicht!

Allerdings glaube ich, dass weder unser Verstand noch die Art, wie wir denken, noch irgend ein Gedanke oder ein Gefühl oder gar unser Vorstellungsvermögen dabei helfen kann, ihm zu entkommen.

Eher sind es Erfahrungen. Ganz alltägliche Erfahrungen. Denn der Ausgangspunkt aller Veränderungen ist immer Hier und Jetzt. Im Alltag.

Wohin auch immer Sie wollen, es muss im Hier und Jetzt beginnen …

… in diesem Käfig der Freiheit, in ganz alltäglichen Erfahrungen, in denen aufblitzt was wir wirklich sind und das uns aus den Händen gleitet, wenn wir versuchen, es zu halten und zu be-greifen.

Der Schlüssel liegt im Sein, ohne es sein zu wollen.

Die aktuellsten Blogbeiträge